(wue/spot), Sat.1

"Promi Big Brother": Viel Zoff und ein neuer Kandidat

17.08.2020

Für Aaron Königs (25) ist es wohl keine wirklich gute Zeit, um bei "Promi Big Brother" einzuziehen. Der Neue im TV-Container, der nach Alessia-Millane Herren (18), der Tochter von Schauspieler und Schlagersänger Willi Herren (45), als zweiter Ersatzkandidat für Senay Gueler (44) und Jenny Frankhauser (27) nachrückt, dürfte sich wohl nicht willkommen fühlen, wenn im "Märchenland" der Sat.1-Show weiterhin derartige Stimmung herrscht. Vor dem Einzug hatte er noch gefürchtet, dass er als "störendes Element" wahrgenommen werden könnte. Zumindest darum muss er sich wohl keine Sorgen machen.

Muss Elene Lucia Ameur zum Psychiater?

Vor allem Elene Lucia Ameur (26) und Katy Bähm (27) wollten sich offenbar so gar nicht mehr beruhigen. Während Bähm sich "hintergangen" fühlte, warf Ameur der Dragqueen vor, zu hetzen. Kult-Sportreporter Werner Hansch (82) wollte, dass zwischen allen Frieden herrscht. Er versuchte die Bewohner des "Märchenschlosses" und des "Märchenwaldes" als "beauftragter Botschafter" zu vereinen, doch im Hintergrund herrschte nur die Ruhe vor dem Sturm.

Hansch feierte seinen 82. Geburtstag und bekam vom "Big Brother" eine Torte spendiert. Sogar die beiden Wohnbereiche konnten sich kurzzeitig sehen, um gemeinsam zu feiern. Die gute Stimmung schwang allerdings schon bald um. Bähm wollte es einfach nicht auf sich beruhen lassen und bekam sich erneut mit Ameur in die Haare. Diese sei "gestört" und solle einen Psychiater aufsuchen. Äußert aggressiv beschimpfte Bähm die Mitbewohnerin als "Hexe". Und auch bei Ikke Hüftgold (44), Herren und Emmy Russ (21) kam es zu einer Auseinandersetzung, denn die junge Herren sei laut Hüftgold "unfassbar respektlos". Ihr Vater Willi, der live im Publikum saß, will jedoch weiterhin hundertprozentig zu seiner Tochter stehen, die seine "beste Freundin" sei, auch wenn es eine Phase vor wenigen Jahren gegeben habe, in der er mit ihr ein "Tal der Tränen" durchschreiten musste.

Sonstige Ereignisse und Rauswurf

Zum Geburtstag von Hansch gab es nicht nur Grüße von unter anderem Christoph Daum (66), auch Reiner Calmund (71) sorgte für eine Überraschung, besuchte er doch den Kandidaten live in der Show. Hansch zeigte sich "so gerührt, glaub mir" und weinte Freudentränen. Ramin Abtin (48) musste unterdessen Simone Mecky-Ballack (44) trösten, die "so oft auf die Mütze" bekomme. Sie solle aufpassen, dass sie nicht "ausbrennt".

Mischa Mayer (28) und Adela Smajic (27) sind sich immer noch nicht so wirklich einig über ihre womöglich aufkeimende Beziehung, während Udo Bönstrup (25) und Russ mit ziemlicher Sicherheit irgendwann gemeinsam im Bett landen werden - zumindest wenn es nach dem Reality-Sternchen geht. Etwas Ernstes sei von ihrer Seite aus nicht geplant, aber "vielleicht bumsen wir ab und zu mal".

Ameur spielte mit dem Gedanken freiwillig auszuziehen, entschloss sich aber doch dazu, ihre Teilnahme nicht vorzeitig zu beenden. Sie deutete mehrfach indirekt an und erklärte auch offen, dass sie sehr gerne nach Hause gehen würde. Entsprechend entschieden sich die meisten Mitbewohner auch, sie für das Aus bei "Promi Big Brother" zu nominieren. Später sprach sie die Zuschauer sogar direkt darauf an, bitte nicht für sie, sondern stattdessen unterstützend für die ebenfalls nominierte Herren anzurufen. Das TV-Publikum zeigte allerdings kein Erbarmen mit Ameur und wählte Herren aus der Show. "Nein, ich will gehen", weinte die ehemalige "Berlin - Tag & Nacht"-Darstellerin. Sollte sich ihr Heimweh nicht bessern, könnte es durchaus sein, dass sie in den kommenden Tagen doch noch freiwillig geht.

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: