(ili/spot), Facetoface / imagecollect

König Juan Carlos ist in den Vereinigten Arabischen Emiraten

18.08.2020

Das Rätselraten um den Verbleib des ehemaligen spanischen Königs, Juan Carlos I. (82), hat ein Ende. Nach zwei Wochen der Ungewissheit gab der Zarzuela-Palast am Montag den Aufenthaltsort endlich offiziell bekannt. Demnach ist er tatsächlich in den Vereinigten Arabischen Emiraten, wie die spanische Zeitung "ABC" meldet. Das war schon zuvor als wahrscheinlichster Aufenthaltsort seit seiner Flucht aus dem Heimatland Anfang August gehandelt worden.

Wie es weiter heißt, sei vereinbart worden, dass es König Juan Carlos selbst sein würde, der seinen Aufenthaltsort bekannt gebe, wenn er es für angebracht halte. Ein entsprechendes Signal scheint er nun an den Palast gegeben zu haben. Die Spekulationen hatten den Druck auf seinen Sohn, König Felipe VI. (52), zuletzt massiv erhöht.

Warum ist Juan Carlos im Exil?

Dass das frühere Staatsoberhaupt nicht mehr im Lande ist, hatte der Palast am 3. August bekannt gegeben. Auf der offiziellen Seite wurde ein Schreiben von Juan Carlos veröffentlicht, indem er seine Ausreise erklärt. Nachdem im Juni vom spanischen Obersten Gerichtshof ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden war, in dem es unter anderem um Juan Carlos' Verwicklung in eine Korruptionsaffäre geht, wollte er laut eigenen Angaben durch seine Abreise größeren Schaden vom Ansehen des Palastes abwenden.

Abdankung im Jahr 2014

Juan Carlos I. war vom 22. November 1975 bis zum 18. Juni 2014 König von Spanien. Abdanken musste der Monarch, weil seine angeblichen außerehelichen Affären, der Skandal um die Elefantenjagd in Afrika und der Finanzskandal um Schwiegersohn Iñaki Urdangarin (52) das Ansehen des Königshauses beschädigten. Seit Juni 2014 sind Juan Carlos' Sohn Felipe VI. und dessen Frau (seit 2004) Letizia (47) das neue Königspaar.

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: