(mia/spot), Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect

"Covid-19 ist eine Bestie": Wie geht es Schauspielerin Alyssa Milano?

03.09.2020

Im April hatte sich Alyssa Milano (47) mit dem Coronavirus infiziert, seitdem gibt die Schauspielerin regelmäßig Updates über ihre Gesundheit auf Instagram. In ihrem neuesten Post schreibt sie: "Ich fange an, mich körperlich besser zu fühlen." Sie nehme immer noch alle drei Tage Aspirin, um ihr Blut zu verdünnen, zudem Fischöl, Vitamin C, B, D und Zink.

Überstanden ist die Krankheit aber nicht. Noch immer habe Milano gelegentlich Herzrasen oder vergesse, was sie sagen wollte. "Der absolut schlimmste Teil an der Sache", wie sie sagt. Dennoch gehe es der 47-Jährigen "bei weitem nicht mehr so schlimm wie vor ein paar Wochen". "Manchmal habe ich allerdings große Angst", schreibt sie. "Nicht davor, wieder krank zu werden, sondern davor, dass meine Liebsten krank werden könnten. Ich möchte nicht, dass sie diese Krankheit bekommen. Sie ist eine Bestie."

"Ich hatte Todesangst"

In vergangenen Updates hatte Milano unter anderem von ihrem Covid-19-bedingten Haarausfall berichtet. Auch ihren Geruchssinns hatte sie verloren. Auf einem der Fotos, das sie dazu veröffentlicht hatte, war sie zudem mit Beatmungsgerät zu sehen und beschrieb, dass es sich angefühlt hätte, als würde ein Elefant auf ihrer Brust sitzen. "Ich hatte Todesangst", erklärte die Schauspielerin, die ihre Follower mit diesen Posts vor allem darauf hinweisen möchte, die Krankheit nicht zu unterschätzen - und weiterhin Masken zu tragen.

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: