(cam/spot), Sat.1

Alessia Herren nach "PBB"-Aus: "Nehme mir das wirklich zu Herzen"

18.08.2020

Am Freitag (14. August) ist Alessia-Millane Herren (18) als Nachrückerin zu "Promi Big Brother" (Sat.1) gestoßen. Am Montagabend (17. August) war der Ausflug in den TV-Container für die Tochter des Ballermann-Sängers Willi Herren (45) schon wieder vorbei. Die Zuschauer wählten sie raus. Die 18-Jährige fiel vor allem durch ihre Ausdrucksweise und ihre aufbrausende Art negativ auf. Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news blickt Alessia Herren auf ihre Zeit bei "Promi Big Brother" zurück und spricht auch über ihr Verhältnis zu ihrem berühmten Vater.

Sie sind erst am Freitag eingezogen und jetzt schon wieder raus. Sind Sie enttäuscht über Ihren frühen "PBB"-Abgang?

Alessia Herren: Ich hatte zwar direkt am ersten Tag einen Tiefpunkt, aber dann habe ich mich an alle gewöhnt und fand es echt schön. Daher wäre ich schon gerne etwas länger dabei gewesen. Ich hatte mich jetzt gerade richtig eingelebt und war endlich ich selbst. Ich habe trotzdem viele Erfahrungen gesammelt. Trotzdem bin ich froh, wieder bei meiner Familie und meinem Freund zu sein.

Wie war die Zeit für Sie? War etwas besonders hart?

Herren: Besonders hart war die Isomatte, da habe ich Rückenschmerzen von bekommen. Lecker dagegen war Toast mit Ketchup und Pfeffer.

Mit wem haben Sie sich am besten verstanden?

Herren: Mit meiner Märchenwald-Gang eigentlich mit allen: Ikke, Werner, Elene, Katy, Kathy und am Ende sogar mit Emmy. Wir haben uns ja direkt ausgesprochen und danach war alles gut.

Elene hatte die Zuschauer aufgerufen, für sie anzurufen, weil sie rausgewählt werden wollte. Mittlerweile ist sie freiwillig gegangen. Wie schlecht ging es ihr wirklich?

Herren: Ich glaube, Elene ging es wirklich schlecht und sie wollte einfach nur nach Hause. Ich freue mich für sie, dass sie jetzt zu ihrer Familie kann.

Ikke Hüftgold hat Sie und Ihre Ausdrucksweise mehrmals stark kritisiert. Hat Sie das getroffen?

Herren: Nein, ich nehme mir das wirklich zu Herzen. Man braucht manchmal Menschen, die einen an die Hand nehmen. Ikke meinte es ja nicht böse. Er will mir ja nur weiterhelfen.

Ihr Vater hat Sie während der Liveshow verteidigt. Wie wichtig ist Ihnen sein Rückhalt?

Herren: Sehr wichtig. Ich weiß, dass er immer hinter mir steht und das gibt mir immer Kraft.

Sie meinten bei "PBB" einmal, Ihr Vater sei "leider unzuverlässig". Er erklärte in der Liveshow, sie beide haben eine "sehr sehr bewegte Vergangenheit". Wie würden Sie Ihr Verhältnis beschreiben?

Herren: Unser Verhältnis ist sehr gut, Gott sei Dank. Er ist immer für mich da und hört mir bei allen meinen Problemen zu. Und dass er unzuverlässig ist, ist nun mal so. Das ist ja kein Geheimnis.

Wem gönnen Sie den Sieg?

Herren: Ikke, Werner, Katy, Kathy und Emmy.

Wer glauben Sie, hat die besten Chancen zu gewinnen?

Herren: Werner, der ist einfach bei allen beliebt.

Würden Sie auch an anderen Reality-TV-Formaten teilnehmen?

Herren: Irgendwann vielleicht, jetzt ist der Schulabschluss erst mal das Wichtigste.

Wir versuchen Dich anzumelden...

Kostenlos mails versenden?

Dann loggen Sie sich hier ein: